Außen-Wasserspender

aussentrinkbrunnen
Aussen-Wasserspender

Outdoor-Wasserspender – die EU-Richtlinie 2020

Wenn ein Bürgermeister einen Wasserspender im öffentlich zugänglichen Raum aufstellt, erfüllt er damit die EU-Richtlinie 2020/2184 des Europäischen Parlaments vom 16. Dezember 2020. Im dem Beschluss wird verdeutlicht, dass die Ressource Wasser ein Menschenrecht und keine Handelsware ist und die Installation von Trinkbrunnen für den öffentlichen Außenbereich bzw. Trinkwasserspendern für den öffentlichen Innenbereich gefördert werden soll. Das erfolgt bereits durch das BMU mit einem kürzlich verlängerten Förderprogramm für Wasserspender. Ganz unten auf dieser Seite finden Interessierte den gesamten Artikel 16 der genannten Gesetzes-Richtlinie. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Auszüge stehen in unseren FAQs.

Außentrinkbrunnen – ideal für öffentliche Orte

Für öffentliche Bereiche sollte auf Trinkbrunnen-Modelle mit stabilen Materialien setzen. Bei Aquadona finden Sie Deutschlands größtes Sortiment an Außentrinkbrunnen und bekommen ausschließlich robuste Wasserspender für den Outdoor-Bereich aus vandalismusresistenten Materialien angeboten. Diese Wasserspender für draußen sind zudem wetterfest und optional als frostbeständige Variante verfügbar. Bei uns finden Sie Outdoor Wasserspender in den unterschiedlichsten Varianten, sodass wir Ihnen für fast jedes Bedürfnis das passende Modell anbieten können. Wenn Sie einen speziellen Wunsch bezüglich der Farbe haben, pulverbeschichten wir Ihr gutes Stück gerne in Ihrer Wunschfarbe. Unsere Wasserspender für draußen haben zumeist folgende überzeugenden Eigenschaften:

  • robuste und stabile Materialien: dickwandiger Edelstahl oder Beton/Stein
  • vandalismussicher: Verdrehsicherung der Trinkarmatur, kratzfeste Oberflächen, dicker Stahl und feste Bodenverankerung
  • korrosionsbeständig: Edelstahl und Stein rostet äußerst selten
  • wetterbeständig: sicher gegen Verbleichen durch Sonnenstrahlen
  • einfache Bedienung: per Druckknopf oder Sensor (beides berührungslos möglich)
  • frostbeständig: optionale Frostschutzventile, die obendrauf für mehr Hygiene sorgen
  • optionale Hygienespülung: alle 4 Stunden wird automatisch Wasser durch die Leitungen gespült – hygienischer geht’s nicht

Außen-Wasserspender: gut gewappnet für die neue Gesetzeslage!

Wenn Trinkwasserspender im öffentlichen Raum stehen, müssen diese verschiedenen Anforderungen gerecht werden. So werden beispielsweise unsere Wasserspender im Outdoor-Bereich aus korrosionsbeständigen Materialien hergestellt. Optional kann eine automatische Hygienespülung für z.B. Murdock-Trinkbrunnen installiert oder nachgerüstet werden. Viele angebotene Wasserspender für draußen haben pulverbeschichtete Oberflächen mit kratzfesten Eigenschaften und schlagfeste Komponenten wie Trinkarmatur und Außenhülle. Wenn der Outdoor-Wasserspender unbeaufsichtigt ist, erweisen sich vandalismusresistente Materialien als besonders geeignet. Dies betrifft vor allem die Trinkarmatur. Zudem sind unsere Wasserspender im Outdoor-Bereich zumeist frostresistent und optional barrierefrei zugängig. Die frostresistente Variante sorg zudem auch bei Elkay-Trinkbrunnen für mehr Hygiene, da sie nach Gebrauch überschüssiges Wasser aus der Leitung abfließen lässt und somit Keimen und Vieren wenig Raum Lebensraum übrig lässt. Auf Wunsch können Sie Ihren Outdoor Trinkwasserspender auch in verschiedenen Standardfarben bestellen oder individuell designen. Dies ist vor allem für Städte und Kommunen vorteilhaft, wenn der Bürgermeister einen bestimmten Farbton bevorzugt. In den Produktbeschreibungen der einzelnen Modelle finden Sie eine Farbauswahl unserer Wasserspender für den Outdoorbereich. Bei Sonderwünschen geben Sie diese einfach bei der Bestellung an.

Zu den Außen-Wasserspendern

Bei Aquadona können Sie Outdoor-Wasserspender bestellen, die man in verschiedenen öffentlichen Bereichen einsetzen kann: Ob in der Grünanlage oder auf dem öffentlichen Marktplatz – an vielen unterschiedlichen Orten sind öffentliche Wasserspender für den Outdoor Bereich besonders im Sommer gern gesehene Erfrischungen.

Öffentliche Wasserspender für draußen auf aquadona.com

Vor allem Grünanlagen oder öffentliche Plätze in Fußgängerzonen verfügen immer öfter über einen Außen-Wasserspender. Besonders seit dem letzten EU-Beschluss aus dem Winter 2020, der vorsieht, dass bis 2023 europaweit mehr Trinkwasserspender öffentlich zugänglich sein muss und auch Minderheiten kostenlos verfügbar gemacht werden soll.

Auch öffentliche Gebäude, wie z. B. die Stadtverwaltung, Bürgerämter und Rathäuser sind immer öfter mit einem Frischwasserspender für draußen oder einer Tafelwasseranlage ausgestattet. Bildungseinrichtungen wie Schulen haben ebenfalls Wasserspender im Outdoor-Bereich, die zumeist während der Schulzeit zugänglich sind. Folgende Varianten sind möglich:

  • in Grünanlagen: Park, öffentliche Gärten
  • auf öffentlichen Plätzen: Marktplatz, Fußgängerzone
  • in öffentlichen Gebäuden: Rathaus, Bürgeramt
  • in Schulen und Kitas: Schulhof, Aula, Sportplatz
  • u.v.m.

Outdoor-Trinkbrunnen in der Anwendung

Ein Frischwasserspender für draußen sollte in der Bedienung möglichst einfach und hygienisch sein. Ein bogenförmiger Wasserstrahl ermöglicht das becherfreie Trinken und spart somit Plastik oder rettet Bäume. Diese Eigenschaft ist den Outdoor-Geräten grundlegend. Viele Ausführungen werden per Druckknopf bedient, optional kann Wasser allerdings auch berührungslos per Näherungssensor gezapft werden. Bei einer säulenförmigen Bauweise ist häufig eine Flaschenauffüllung möglich. Dies ist ein guter Service, um kleinere Wassermengen oder Wasser To Go abzufüllen. Der ungehinderte und barrierefreie Zugang sollte ebenfalls möglich sein. Dazu eignet sich ein frei hängendes Trinkbecken. Für die Nutzung im öffentlichen Raum sollte der Outdoortrinkbrunnen folgende Eigenschaften haben:

  • einfache Bedienung: per Druckknopf oder per Sensor (beides berührungslos möglich)
  • becherfreie Wasserausgabe: Zapfen von Leitungswasser in Behälter
  • hygienische Anwendung: interne Hygienespülung oder Rücklaufventil
  • barrierefreier Zugang: schwebendes Trinkbecken

Bei Aquadona finden Sie passende Frischwasserspender für den öffentlichen Außenbereich, die mit den erforderlichen Eigenschaften und Hygienemaßnahmen glänzen. Unsere Modelle lassen sich leicht bedienen und ermöglichen eine schnelle und hygienische Ausgabe von Leitungswasser. Schauen Sie sich gerne unverbindlich in unserem Sortiment um und beachten Sie die Angaben in den Produktbeschreibungen.

Wasserspender im Outdoor Bereich und andere Produkte

Die angebotenen Leitungswasserspender für draußen von Aquadona sind speziell für den Außenbereich entwickelt worden. Je nach Einsatzort finden Sie im Sortiment viele unterschiedliche Produkte, die im öffentlich zugänglichen Raum oder auch im Innenbereich installierbar sind. Bei sämtlichen Modellen handelt es sich um Wasserspender mit Festwasseranschluss – daher sind alle Outdoor-Wasserspender leitungsgebunden. Ein Wasseranschluss und gegebenenfalls ein Abfluss müssen vorhanden sein, um das jeweilige Modell in Betrieb nehmen zu können. Wenn keine Abwasserleitung zur Verfügung steht, kann überschüssiges Wasser auch in eine Sickergrube abgeleitet werden.

Schauen Sie sich gerne einmal im Sortiment von Aquadona um. Ob ein ein Wasserspender für die Schule, oder Ihre Gemeinde, wir decken das spezielle Spektrum öffentlicher Einrichtungen mit unserem Produktangebot ab. Bei Aquadona bestellen Sie hochwertige Wasserspender für den Outdoor Bereich für hoch frequentierte Areale. Bei Fragen kontaktieren Sie gerne unseren Service. Wir sind jederzeit für Sie da und stehen Ihnen bei der Auswahl des passenden Wasserspenders im Outdoor-Bereich zur Seite.

 

Artikel 16 der EU-Richtlinie 2020/2184 des Europäischen Parlaments

“Zugang zu Wasser für den menschlichen Gebrauch (1) Unbeschadet des Artikels 9 der Richtlinie 2000/60/EG und der Grundsätze der Subsidiarität und der Verhältnismäßigkeit treffen die Mitgliedstaaten unter Berücksichtigung der lokalen, regionalen und kulturellen Aspekte und Umstände der Wasserverteilung alle notwendigen Maßnahmen, um den Zugang zu Wasser für den menschlichen Gebrauch für alle, insbesondere für nach Maßgabe der Mitgliedstaaten benachteiligte Gruppen und Gruppen am Rand der Gesellschaft, zu verbessern bzw. aufrechtzuerhalten. Zu diesem Zweck a) ermitteln die Mitgliedstaaten Menschen, einschließlich benachteiligte Gruppen und Gruppen am Rand der Gesellschaft, ohne oder mit begrenztem Zugang zu Wasser für den menschlichen Gebrauch und die Gründe hierfür; b) prüfen die Mitgliedstaaten Möglichkeiten zur Verbesserung des Zugangs für diese Menschen; c) informieren die Mitgliedstaaten diese Menschen über die Möglichkeiten des Anschlusses an das Verteilungsnetz oder über alternative Möglichkeiten für den Zugang zu Wasser für den menschlichen Gebrauch; und d) treffen die Mitgliedstaaten Maßnahmen, die sie für erforderlich und geeignet erachten, um sicherzustellen, dass benachteiligte Gruppen und Gruppen am Rand der Gesellschaft Zugang zu Wasser für den menschlichen Gebrauch haben. L 435/28 DE Amtsblatt der Europäischen Union 23.12.2020 (2) Zur Förderung der Verwendung von Leitungswasser für den menschlichen Gebrauch stellen die Mitgliedstaaten sicher, dass an öffentlichen Orten, wo dies technisch machbar ist, Außen- und Innenanlagen installiert werden, und zwar in einer in Bezug auf den Bedarf an solchen Maßnahmen verhältnismäßigen Weise und unter Berücksichtigung spezifischer örtlicher Gegebenheiten, wie etwa Klima und Geografie. Die Mitgliedstaaten können ferner die folgenden Maßnahmen zur Förderung der Verwendung von Leitungswasser für den menschlichen Gebrauch ergreifen: a) Hinweise auf die nächstgelegene Außen- oder Innenanlage geben; b) Kampagnen zur Unterrichtung der Bevölkerung über die Qualität solchen Wassers durchführen; c) die Bereitstellung solchen Wassers in öffentlichen Verwaltungen und öffentlichen Gebäuden anregen; d) die Bereitstellung solchen Wassers — kostenlos oder gegen eine geringe Dienstleistungsgebühr — für Kunden von Restaurants, Kantinen und Verpflegungsdiensten anregen. (3) Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die von den Mitgliedstaaten festgelegte notwendige Unterstützung für zuständige Behörden bei der Durchführung der im vorliegenden Artikel genannten Maßnahmen ermöglicht wird.”

Zu den Außen-Wasserspendern