Autor
Gerrit Kubassa - Gründer & Geschäftsführer der Aquadona GmbH
Gerrit Kubassa
Gründer & Geschäftsführer der Aquadona GmbH

Nachhaltigkeit durch ökologische Wasserspender mit Festwasseranschluss

Startseite
Blog
Nachhaltigkeit durch ökologische Wasserspender mit Festwasseranschluss

Trinkgenuss mit ökologischem Anspruch

‍
Klimaschutz ist eines der zentralen Themen unserer Zeit und geht uns alle an. Deshalb gehen wir mit gutem Beispiel voran: Aquadona wurde in diesem Jahr mit dem Trinkwasserbrunnen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Hochwertig" ausgezeichnet.

Wussten Sie, dass die Art der Trinkwasserversorgung in einer Stadt oder Kommune einen groĂźen Unterschied in der CO2-Bilanz ausmachen kann? Verschiedene Faktoren wie die Herstellung und das Recycling von Flaschen, der Transport sowie der Energieaufwand der jeweiligen Produktions- und Lieferprozesse beeinflussen den KohlendioxidausstoĂź der Trinkwasserversorgung erheblich.
Trinkwasser sollte gut schmecken und leicht zugänglich sein - so schreibt es das neue Wasserhaushaltsgesetz in Deutschland und der europäischen Union vor. Aber auch die Umwelt soll zukünftig noch weniger belastet werden. Bei der Entscheidung über die Art der Trinkwasserversorgung sollten daher auch ökologische Faktoren berücksichtigt werden.

Analyse der CO2-Emissionen:

In einer Studie der Technischen Universität Darmstadt wurden die CO₂-Emissionen von drei verschiedenen Arten der Trinkwasserversorgung berechnet. Verglichen wurden Gallonensysteme und Flaschenwasserspender mit einem Wasserspender mit Festwasseranschluss. Dabei wurde von einem Pro-Kopf-Verbrauch von 1,5 Litern gekühltem, stillem Wasser pro Tag bei 30 Mitarbeitern ausgegangen.

Die Grafik zeigt, dass der Wasserspender mit Festwasseranschluss im Vergleich zu Wasserflaschen aus Getränkeautomaten mehr als 1,6 Tonnen CO₂-Emissionen einspart. Laut der Studie entsprechen die CO₂-Emissionen eines Festwasserspenders zudem nur etwa 16,4 Prozent der CO₂-Emissionen eines Gallonen-Wassersystems.

Mit dem Kauf eines Wasserspenders mit Festwasseranschluss machen Sie einen Unterschied.

‍

Aquadona bietet seinen Kunden viele klare Umweltvorteile:

- Kein Abfall von Plastikflaschen
- Reduzierter Einsatz von umweltschädlichen Kunststoffen
- Keine Emissionen durch den Transport von Wasserflaschen
- Energiesparmodus bei Nichtbenutzung der Wasserspender
- Alle in der Produktion verwendeten Chemikalien sind ungiftig und umweltfreundlich.
- Verwendung von leicht recycelbaren Kunststoffen
- Verwendung von umweltfreundlichen Kältemitteln (FCKW-frei)

Autor

Gerrit Kubassa - Gründer & Geschäftsführer der Aquadona GmbH
Gerrit Kubassa
Gründer & Geschäftsführer der Aquadona GmbH